Skip to content

Rund um Rantum und Sylt

Was bietet der Ort Rantum dem Gast?

Rantum ist der Ort auf Sylt, der an der schmalsten Stelle der Insel liegt. Hier ist die Insel teilweise nur 550 m breit, was einen tollen Ausblick auf das Meer und Wattenmeer zur selben Zeit ermöglicht (z. B. auf dem Hügel, der zum Hauptstrand führt).

Rantum liegt idyllisch zwischen Hörnum (Südspitze) und der Stadt Westerland. Der Ort hat einen ruhigen dörflichen Charakter. Besonders Familien finden hier ohne lange Wege viele Angebote. Fahrradfahrer und Wanderer können auf der alten Inselbahntrasse bis nach Hörnum abseits der Hauptstraße gelangen.

Mit ca. 500 Einwohner zählt Rantum zu den kleineren Gemeinden der Insel, ohne dass der Feriengast auf Komfort verzichten muss.

Ein Bäcker mit einem kleinen Cafe, ein wohlsortierter Supermarkt, sowie kleinere Läden befinden sich ca. 10 Fußminuten vom Haus Ankerlicht entfernt.

Auch die Kurverwaltung mit der Touristeninformation und dem Fahrradverleih, befinden sich nur einige Minuten zu Fuß entfernt.

Vom Haus Ankerlicht hat man einen tollen Blick über das schöne Wattenmeer mit den Salzwiesen und auf dem Deich ist man schnell am Rantumer Hafen, wo man ein frisches Fischbrötchen oder andere Delikatessen genießen kann. Die Sportlichen haben hier die Möglichkeit einen Windsurfing Kurs zu belegen oder Minigolf und Tennis mit der Familie zu spielen. Andere haben Freude an der Whisky Verkostung oder sie gehen in das Sansibar Weinoutlet zum Stöbern. In einer alten Tennishalle sind die Flaschen bis unter das Dach gestapelt und für Sonderkonditionen erhältlich.

Auch eine Besichtigung der Strandkorbfabrik kann man hier erleben. Daneben liegt ein Sansibar Bekleidungsgeschäft.

Weiter auf dem Deich des Rantumbeckens gelangt man nach Keitum, wo man in dem Keitumer Teehaus (Link) einkehren kann und ggf. für die zuhause gebliebenen ein schönes Mitbringsel findet.

Im Teekontor finden auch regelmäßige Klavierkonzerte oder Lesungen statt.

Der kleine Käseladen nebenan, ist ebenfalls einen Besuch und einen Einkauf wert. (Link)

Sollte man sich gegen den Deichweg entscheiden, so kann man auf Höhe des Rantum Hafen durch ein kleines Gatter (mit dem richtigen Schuhwerk!) an das Wattenmeer gelangen. Dieser leicht abenteuerliche Weg empfiehlt sich mehr bei trockenem Wetter.

Von den kleinen Brücken, die man überquert, lassen sich meist einige Krebse beobachten.

Ein Spaziergang zum Hauptstrand um den Blick auf den wunderschönen Sandstrand zu genießen ist ebenfalls ein erholsamer Zeitvertreib- besonders empfehlenswert ist das zum Sonnenuntergang und mit einem Glas Prosecco in der Hand.

Die windgeschützte Erkundung der Dünenwege bis nach Tadjem Deel (Link) lohnt sich ebenfalls.

Im Sommer lädt das Meerkabarett neben der Syltquelle im Rantumer Hafen mit einem vielseitigen Programm zu einem meist heiteren Abend ein.

Sollten Sie Lust auf einen kleinen Ort mit malerischen Ausblicken haben, ist Rantum mit Sicherheit die richtige Wahl.